Bei den Bezirksmeisterschaften der Kinder und Jugendlichen 2018 des Schachbezirkes Magdeburg nahmen insgesamt 102 Kinder teil. Die stärksten Teilnehmerfelder waren in den Altersklassen der Jungen der U10, U12 und U14 zu verzeichnen. Mädchen nahmen insgesamt 20 teil, verteilt über die Altersklassen U8 bis U16. Nur die AK der U18-Mädchen blieb ohne Teilnehmerin.

15 Vereine beteiligten sich an den Nachwuchsmeisterschaften, von denen Einheit Staßfurt aus dem Salzlandkreis und die Schachzwerge Magdeburg je 21 Teilnehmer stellten. Der USC Magdeburg hatte 18 StarterInnen gemeldet. Neben Startern des Kreises Salzland und der kreisfreien Stadt Magdeburg nahmen noch Vereine aus dem Jerichower Land, der Börde und dem Harz teil. Vereine aus der Altmark (Altmarkkreis Salzwedel und Stendal) fehlten leider in diesem Jahr.

Altersklasse U8                               8 Teilnehmer   

Im Turnier der Jüngsten nahmen 8 Kinder aus 5 Vereinen teil. Im Modus Jeder-gegen-Jeden traten die zwei Mädels Svenja Hoffmann (USC Magdeburg) und Klarissa Mann (Einheit Staßfurt) und sechs Buben untereinander an. Während Klarissa noch viel Lehrgeld zahlen musste und nur eine Partie gegen ihren Vereinskameraden Ian Beck gewinnen konnte, eilte Svenja nach einer Auftaktniederlage gegen Jan Tittel (Blankenburg) von Sieg zu Sieg und konnte in Runde 4 sogar den bis dahin führenden Erik Bartelheimer (SC Norbertus) bezwingen. Mit diesem Sieg setzte Svenja sich an die Tabellenspitze, die sie nicht mehr abgeben sollte. Erik machte diese Niederlage aber nichts aus. Er sammelte seinerseits 6 Punkte aus den 7 Partien, womit Svenja und Erik beide den Bezirksmeistertitel (einmal weiblich, einmal männlich) verliehen bekamen. Auf Platz 3 der Gesamtwertung kam Emil Vogt vom SV Irxleben ein.

Altersklasse U10w                         5 Teilnehmerinnen

In der Altersklasse U10 weiblich nahmen fünf Mädchen teil. Mia Schwenke (Einheit Staßfurt), Lieselotte Neumann (VfB Ottersleben), Nare Khanbekyan (USC) sowie Sarah Heutling und Anna Dornheim (beide Schachzwerge Magdeburg[=SZM]) kennen sich bereits seit zwei Jahren und spielen regelmäßig gegeneinander. Neulinge starteten in diesem Jahr leider nicht. War der Respekt vor den bekannten Namen zu groß?

Im Turnier zeigte sich dann, dass praktisch jede Starterin jede Kontrahentin schlagen kann. Nur Sarah zeigte sich außer Form und unterlag in allen Runden. In der Spitze lief es auf das Duell Nare gegen Anna hinaus, da Lieselotte sich eine Niederlage zu viel leistete. Lieselotte bezwang zwar die spätere Bezirksmeisterin Anna, unterlag aber Mia und Nare. Letztere hatte bis zum direkten Duell mit Anna alles gewonnen, so dass es in Runde 4 zum vorentscheidenden Duell um Platz 1 kam. Anna, nach der Niederlage gegen Lieselotte zum Siegen verdammt, gelang es, Nare in der Eröffnung zu überraschen. Nares König verblieb im Zentrum, was Anna geschickt zu nutzen wusste. Sie setzte den Zentrumskönig kurzerhand Matt. In der abschließenden fünften Runde verteidigten Nare und Anna dann ihre Spitzenplätze.

Altersklasse U10m                         19 Teilnehmer

Bei den Jungen der Altersklasse U10 starten 19 Kinder ins Turnier, wo denen je 6 Starter aus den Vereinen SG Einheit Staßfurt und Schachzwerge Magdeburg entsandt wurden. Acht Teilnehmer traten noch ohne Deutsche Wertzahl (=DWZ) an, die neuen Gesichter sind gern gesehen. Drei Einsteigern gelang es sogar, sich ihre erste Wertzahl zu erspielen. Der Spitzenwert gelang Jonathan Wagner (SV Irxleben), der nun mit einer Wertzahl von 1033 Punkten zu Buche steht. Zum Vergleich: Nur zwei der „Veteranen“ hatten vor dem Turnier bereits die 1000-Schallmauer geknackt. Vergoldet wurde diese Einstiegszahl noch mit Platz 5. Glückwunsch zu diesem sehr guten Start.

Die Spitze der Altersklasse bestimmten in diesem Jahr die Vereine mit den meisten Teilnehmern. Während die Schachzwerge schon seit 2009 wirken, wächst im Süden des Schachbezirks eine neue Schachhochburg heran. Andreas Mann hat die Kräfte Einheit Staßfurt gebündelt und die Nachwuchsarbeit intensiviert. Das dürfte vor allem die Landestrainerin Tatjana Melamed freuen: Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft!

Im Turnier schlugen sich die Turnierfavoriten gegenseitig, so dass vor der letzten Runde vier Spieler mit 4 Punkten aus 5 Spielen an der Spitze standen. Es kam zu den vereinsinternen Paarungen

Christian Haubold – Sebastian Haubold                                (Einheit Staßfurt) und

Valentin Udelnow – Jonathan Schlange.                             (SZM)

Valentin sah gegen Jonathan schon wie der sichere Sieger aus (Mehrfigur), ließ sich dann aber vom schnellen Spiel seines Gegenübers anstecken. Ungewöhnlich konnte Jonathan auf einmal mit dem König die Türme gabeln. Ein Bauer verhinderte die gegenseitige Rettung der Türme. Diese Chance ließ Jonathan sich nicht entgehen und verwandelte zum Punkt. Im Bruder-Duell behielt Sebastian die Oberhand, so dass am Ende er und Jonathan punktgleich an der Spitze lagen. Da auch die Buchholz identisch war, musste tatsächlich die Drittwertung (Buchholzsumme) über den finalen Tabellenstand entscheiden. Die sah Sebastian Haubold als neuen Bezirksmeister vorn.

Altersklasse U12m                         22 Teilnehmer

Ein ganz anderes Bild in der U12 der Jungen. Hier dominierte der USC Magdeburg das Bild. Gleich fünf Spieler platzierten sich unter den ersten Acht. An der Spitze war es aber genauso spannend wie in der U10. Drei Spieler schlugen sich gegenseitig und konnten die anderen distanzieren. Interessanterweise unterlagen in den Duellen

Arne Herter – Carl Dornheim

Carl Dornheim - Robin Schiffner

Robin Schiffner – Arne Herter

Jeweils die Weißspieler.

Da Robin ab Runde 4 immer an Tisch 1 spielte, sah ihn die Wertung verdient vorne. Das tröstete ihn über die Schussrunden-Niederlage im USC-Vereinsduell gegen Arne hinweg, wodurch Arne sich noch auf Platz 2 schieben konnte. Carl Dornheim (SZM) landete auf Platz 3. Positiv auch das Abschneiden von Janis Klenner (SV Rochade Mageburg) und Jonathan Rabenstein (USC), die beide auf 4 Punkten kamen.

Altersklasse U14m                         18 Teilnehmer

In der Altersklasse U14 zog Simon Hoffmann (USC) einsam seine Kreise. Er startete mit 3 Siegen und gab nur in den Runden 4 und 6 jeweils ein Schwarz-Remis ab. In Runde 6 aus der Position der Stärke gegen Fabian Eschner (SZM). 5 Punkte und der Bezirksmeistertitel waren der verdiente Lohn für Simon.

Fabian wird es egal gewesen sein, konnte er sich durch dieses Ergebnis doch Platz 2 sichern. Wie der Turniersieger blieb er ohne Niederlage, leistete sich aber ein Unentschieden mehr als Simon – 4,5 Punkte am Ende. Kurios seine dritte Runde gegen Areg Khanbekyan. Ihr Spiel sprengte quasi die Mittagspause. Am Ende mussten Spieler und Brett umziehen, um die Pause zu ermöglichen. Während alle aßen, spielten Fabian und Areg noch über eine weitere Stunde.

Neben Simon und Fabian ließ wiederum ein Brüderpaar aufhorchen: Jordan und Divine Enekwizu vom SV Rochade Magdeburg spielten wie die Haubold-Geschwister in der letzten Runde um die Qualifikation zur Landesmeisterschaft. Hier hatte Jordan die Nase vorne und landete mit ebenfalls 4,5 Punkten auf Platz drei. Das Nachsehen hatten Sebastian Bartels (SZM) und Siegfried Hoffmann (USC), beide immerhin mit 4 Punkten.

Altersklasse U16m-U18m           13 Teilnehmer

Die Altersklassen U16 und U18 der Jungen wurden in einem gemeinsamen Turnier ausgespielt. Hier setzten sich die Jugendbundesliga-Spieler vom USC und AEM in Szene. Lennard Hoffman und Kai Friedrich Schlegel von der SG Aufbau Elbe Magdeburg hatten am Ende die Nase vorn. Lennard sicherte sich mit 5 Siegen und einem Remis den U16- Bezirksmeistertitel und Gesamtsieg. Kai Friedrich landete mit 4 Siegen und 2 Remisen auf Platz 2 der Gesamtwertung und erkämpfte sich die Qualifikation für das U18-Masters. Stephan Scherping (USC, 4 Punkte) belegte Platz 3 vor drei Spielern mit 3,5 Punkten.

Altersklasse U12w-U16w            17 Teilnehmerinnen

Die Turniere der Mädchen (Altersklassen U12w, U14w und U16w) wurden zusammengelegt. Kurioserweise spielten bereits in Runde 1 die Siegerin gegen die spätere Zweite! Jessica Hintze (SV Rochade Magdeburg) spielte sehr überzeugend und verlor auch in kritischen Situationen nicht die Ruhe. Damit gelang ihr als einzige Teilnehmerin bei den Bezirksmeisterschaften das Kunststück, alle Partien zu gewinnen. U16-Mitkonkurrentin Alina Mirschel (AEM) unterlag gegen Jessica in Runde 4 und landete nach der Schlussrundenniederlage gegen Paula Felsch (SZM) mit 4 Punkten auf Platz 3.

Paula verlor nur zum Auftakt gegen die Siegerin und steigerte sich von Runde zu Runde. Am Ende hatte sie 5 Punkte gesammelt und sich den ersten Platz der U14-Mädchen gesichert. Das USC-Trio Magdalene Rabenstein, Nele Hanisch (beide 4 Punkte) und Henriette Wolff (3 Punkte) und landete auf den Plätzen der U14w-Kategorie.

Die Mädchen der U12 machten es hingegen richtig spannend. Tamara Schlange (SZM) hatte losgelegt wie der Feuerwehr und musste nach 2 Siegen gegen die großen U16-Girls ran. Nach fünf Runden lag Tamara zusammen mit Joyce Kallies (Einheit Staßfurt) - beide 3 Punkte – an der Spitze. Die Auslosung ergab, dass Joyce sich einer Gegnerin der U14w zur Wehr setzen musste, während Tamara gegen Alexandra Dmytriv (Einheit, U12) – bis dahin 2 Punkte - nach „unten“ gelost wurde. Scheinbar leichtes Spiel für Tamara. Aber Alexandra kämpfe wie eine Löwin und überstand Tamara Königsangriff, bevor ihre Damenflügel-Freibauern das Rennen machten. Mit dieser Schützenhilfe hatte es auf einmal Joyce in der Hand, mit einem Remis oder Sieg sich den Titel der U12w-Bezirksmeisterin zu sichern. Nele Hanisch zeigte aber die bessere Kondition und Joyce verpasste am Ende den möglichen Sieg. Damit ergab sich in der U12w die Reihenfolge 1. Tamara, 2. Joyce, 3. Alexandra und 4. Natalie Pilarczyk (Einheit) – allesamt mit 3 Punkten.

Da die Landesmeisterschaften der weiblichen Altersklassen offen sind und sie in diesem Jahr in Magdeburg stattfinden, werden sich die meisten Teilnehmerinnen dieses Turniers bereits in vier Wochen wiedersehen.

Jens Windelband

Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 132 Gäste und keine Mitglieder online

Schachkalender

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Nächste Termine

Sa Sep 01 @10:00 -
BEM + BMM 2018 Schnellschach, Gardelegen
So Sep 09 @10:00 -
Schnellschacheinzelmeisterschaft Salzlandkreis, Calbe
So Sep 23 @09:00 -
Ligen 1. Runde,
Mo Sep 24 - Mo Sep 24
BPMM 2018 Meldeschluss,
So Okt 21 @09:00 -
Ligen 2. Runde,
Sa Nov 03 @09:00 -
BPMM 2018 Vorrunde,
So Nov 11 @09:00 -
Ligen 3. Runde,
So Nov 25 @09:00 -
Ligen 4. Runde,
Sa Dez 08 @09:00 -
BPMM 2018 Halfinale/Finale,
So Dez 16 @09:00 -
Ligen 5. Runde,
Fr Jan 25 @18:00 - So Jan 27 @23:59
BPEM 2019, Magdeburg
So Feb 03 @09:00 -
Ligen 6. Runde,
So Feb 24 @09:00 -
Ligen 7. Runde,
So Mär 24 @09:00 -
Ligen 8. Runde,
So Apr 07 @09:00 -
Ligen 9. Runde,
Fr Apr 12 @18:00 - So Apr 14 @23:59
BEM 2019, Magdeburg
Sa Mai 04 @10:00 - Sa Mai 04 @12:00
Schachbezirkstag, Magdeburg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok