Schach, 2. Bundesliga Nord AEM bezwingt St. Pauli und verliert gegen Reserve des Hamburger SV

In der Zweiten Schach-Bundesliga konnte Aufbau Elbe Magdeburg in Hamburg am vergangenen Wochenende St. Pauli mit 5:3 bezwingen und verlor gegen den Hamburger SK 2 mit 3:5. Damit rutschte AEM zwar auf einen Abstiegsplatz, rechnet sich aber vor der abschließenden Doppelrunde weiterhin gute Chancen auf den Klassenerhalt aus.

2BL AEM im Millerntor-Stadion des FC Sankt Paulis

Überraschend bot Aufbau Elbe für die wichtige Hamburger Doppelrunde die beiden ehemaligen Magdeburger Studenten Jevgeny Degtiarev und Jan Wöllermann auf. Während Degtiarev seit mehreren Jahren in der Schweiz arbeitet, hat es Wöllermann in die Nähe von Stuttgart verschlagen. Gegen St. Pauli holten die beiden Spieler wichtige 1,5 Zähler. Am Spitzenbrett konnte Degtiarev mit den schwarzen Steinen gegen den Internationalen Meister Krause eine Punkteteilung erzielen. Wöllermann wickelte in ein etwas schlechteres Endspiel ab, profitierte dann von einem Fehler seines Gegenübers und gewann die Partie.

Aus einer interessanten geschlossenen Struktur heraus gewann Gordon Andre eine Leichtfigur und kurze Zeit später seine Partie. Beim Stand von 4:3 für Aufbau Elbe konnte Maria Schöne nach 5,5 Stunden Spielzeit ihren Materialvorteil verwerten und damit den wichtigen 5:3-Sieg perfekt machen.

2BL Jan Wöllermann mit Big Point im Spiel gegen St. Pauli

Magdeburgs Mannschaftsleiter Johannes Paul fasste die erste Begegnung folgendermaßen zusammen: "Der Wettkampf am Sonnabend gegen den Kultverein St. Pauli im Millerntor-Stadion hat bereits im Vorfeld Freude gemacht. Man hat selten das Vergnügen, in einem so bekannten Fußballstadion einen Schachwettkampf auszutragen. Das Punktspiel selbst gegen die geschwächten Gastgeber war sehr umkämpft. Am Ende gab es einen glücklichen, aber letztlich nicht unverdienten 5:3-Erfolg."Gegen die Reserve des Hamburger SK am Sonntag lag Aufbau Elbe zwar schnell in Führung, weil Schöne erneut gewann und auch Nachwuchstalent Theo Gungl seinen ersten Saisonsieg erzielte. Am Ende ging der Mannschaftskampf aber mit 3:5 verloren, so dass AEM nun punktgleich mit St. Pauli aufgrund des schlechteren Brettpunktekontos auf dem achten Platz liegt.

Die abschließende Doppelrunde findet für die Magdeburger Mitte März in Potsdam statt. Vor allem gegen Tabellenschlusslicht Turm Kiel 2 muss Aufbau Elbe punkten. Diesen Erfolg vorausgesetzt, stehen die Chancen ganz gut, zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Klassenerhalt in der Zweiten Schach-Bundesliga zu schaffen.

Anmeldung

Registrieren Sie sich bitte nur, wenn Sie ein berechtigtes Interesse haben, z. B. als Spieler, Mannschaftsleiter oder Vereinsvorsitzender aus dem Schachbezirk Magdeburg. Sollte Ihre Registrierung nicht zeitnah bestätigt werden, wenden Sie sich bitte an den Systemadministrator.

Wer ist online

Aktuell sind 215 Gäste und keine Mitglieder online

Schachkalender

April 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Nächste Termine

So Apr 19 @09:00 -
Ligen 9,
So Apr 26 @09:00 -
Harzliga 9. Runde,
Fr Mai 01 @10:00 - Sa Mai 09 @23:59
32. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft, Magdeburg
Do Mai 21 @10:00 - So Mai 24 @23:59
XXIV. Stendaler Open, Stendal
Sa Okt 10 @10:00 -
Inklusionsturnier, Schönebeck
Mo Dez 28 @10:00 -
21. KLötzer Weihnachtsturnier, Immekath

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.